Lebensmittel suchen

Welche Rolle spielt Fett für unseren Körper ? 

Fette haben vor allem eins. Eine hohe Energiedichte. Dieser Umstand macht sie zum wichtigsten Energieträger in unserem Körper überhaupt. Zum Vergleich: Fette liefern weit mehr, als das Doppelte an Energie, als Kohlenhydrate und die Eiweiße. Je nach dem, wieviel und mit welcher Intensität wir uns bewegen, oder trainieren, werden die Energiequellen im Körper angezapft. Hierbei werden Kohlenhydrate und Fette in einer gesunden Mischung verbrannt. Diese Verbrennung bewirkt vieles im Körper. Zusammen mit einer bewussten Ernährung sorgt sie für den Verlust von überschüssigem Fett im Gewebe. Die Verbrennung der Energie sorgt zusätzlich für eine kräftigere Muskelaufbau. Dies muss jedoch nicht gleichzeitig bedeuten, dass man groß an Gewicht verliert. Muskelmasse ist schwerer, als Fett. Doch alles in allem kann man hierdurch ein besseres Erscheinungsbild der Haut erreichen, zudem wirkt der Körper insgesamt gradliniger, wohlgeformter.  

Fettverbrennung / Fettstoffwechsel 

Der menschliche Körper verbrennt ständig Fett. Egal, was wir machen, brauchen wir unsere Muskulatur dazu. Da der menschliche Körper wie ein Motor funktioniert, benötigt er Treibstoff. Der Treibstoff für den Körper sind Kohlenhydrate und Fette. Auch, wenn wir nachts ganz ruhig im Bett liegen, verbrennen wir unseren Treibstoff. Diese stehen dem Körper in so genannten Depots zur Verfügung. Auf all diese Depots greift der Körper ständig zu. Ausdauersport, mit geringer und mittlerer Intensität hilft dem Körper dabei, Fett zu verbrennen. Zudem wird der Fettstoffwechsel durch Ausdauersport deutlich verbessert. Damit der Fettstoffwechsel langsam angekurbelt werden kann ist es wichtig, gerade bei Ausdauersportarten mit geringer Intensität zu beginnen und die Intensität schrittweise zu erhöhen. So gewöhnt sich der Körper an die Belastung und kann sich der dementsprechend anpassen.  

Nahrungsfette und deren Funktionen 

Doch die Nahrungsfette haben zusätzliche Funktionen im Körper. Einige der lebensnotwendigen Vitamine sind fettlöslich. Dies bedeutet soviel, damit der Körper diese Vitamine für sich verwerten kann, benötigt er Fett um diese überhaupt erstmal auflösen und an ihre Bestimmungsorte transportieren zu können. Solche fettlösliche Vitamine sind die Vitamine A, D, E und K. Fett ist zudem auch ein Geschmacksträger. Deswegen ist es mitunter auch etwas schwierig eine fettreduzierte Diät problemlos durchzuhalten. Weil mit dem Fett meistens auch der Geschmack reduziert wird.